Ausstellung im KulturForum Oberalteich - Bergwelten und Geschichten

    Ausstellung im Kulturforum Oberalteich - Bergwelten und Geschichten

    Skurrile Wesen bevölkern die Kaffeefleckenbilder von Roswitha Riebe-Beicht, die in der Gemeinschaftsausstellung mit Odile Liron-Schlechtriemen im Kulturforum Oberalteich zu sehen sein werden. Seinen Ursprung fand diese spannende Maltechnik während einer langweiligen Ratssitzung in Ratingen, wo Riebe-Beicht über 30 Jahre lebte, bevor sie im Jahr 2017 in ihre Geburtsstadt Straubing zurückkehrte. Diese hatte sie nach dem Abitur am Ludwigsgymnasium verlassen, um Malerei und Grafik bei Prof. Rudi Tröger an der Kunstakademie München zu studieren. Seither hat sie zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland bestritten, Bücher geschrieben, den 1. Frauenkulturpreis der Stadt Ratingen und die Ehrenbürgerschaft von Süd-Dakota erhalten. Ein von ihr bevorzugter Malgrund sind gebrauchte Materialien wie Kaffeesäcke, Damenunterhemden, Käse- oder Schokoladenschachteln, auf denen sie mit Acrylfarben Tiere oder Sagengestalten lebendig werden lässt. Odile Liron-Schlechtriemen stammt aus Frankreich und studierte Klavier und Germanistik in Paris. Sie lebt und arbeitet seit 1983 als freischaffende Künstlerin in Wuppertal und wird die Ausstellung mit einem Klavierkonzert eröffnen. Neben der Musik ist die Malerei ihre große Leidenschaft. In den letzten Jahren hat sie teils monumentale Werke aus verschiedenen Bergwelten mit Öl auf Leinwand gebannt, die dem Betrachtenden das Gefühl geben, direkt in den Alpen zu stehen. Schon als Kind hat sie sich die Berge erwandert und verbringt heute noch viele Urlaube dort, um zu wandern und zu malen. Die Ölmalerei liebt sie, weil ihr damit – im Unterschied zu Acrylmalerei – geschmeidigere Farbübergänge möglich sind. Aus Impressionen von Madeira sind viele Aquatinta-Radierungen entstanden, die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein werden. Nach der Eröffnung am 5. November um 19 Uhr wird die Gemeinschaftsausstellung an den Wochenenden 6. und 7., 13. und 14. sowie 20. und 21. November 2021 jeweils von 14 bis 18 Uhr im Kulturforum Oberalteich geöffnet sein.

     

    Alle Nachrichten