Kommunale Parkraumüberwachung in Bogen

    „Unser Ziel ist die Verkehrssicherheit“!

    Ab Januar 2020 ist die Stadt Bogen Mitglied des Zweckverbandes Kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft wird vom Zweckverband, im Auftrag der Stadt Bogen, die Parkraumüberwachung in Bogen durchgeführt. Zuständig hierfür sind drei Damen, Frau Eglseder, Frau Reitberger und Frau Achatz die ihren Dienst im gesamten Stadtgebiet leisten, wobei das Hauptaugenmerk auf Schwerpunkten wie dem Stadtplatz, der Bahnhofstraße, den Gewerbegebieten und dem Schulzentrum liegt. Die Umsetzung dieser Überwachung war dem Ersten Bürgermeister, Herrn Franz Schedlbauer, in seiner Amtszeit noch sehr wichtig. Dabei achten die Damen insbesondere darauf, ob Halteverbote missachtet werden, die Fahrtrichtung stimmt, Gehwege zugeparkt sind oder die Parkscheibe nicht eingelegt ist. Besonders wichtig sind natürlich die Feuerwehrzufahrten und Rettungswege, aber auch verkehrsberuhigte Bereiche, wo Kinder durch falsches Parken in Gefahr gebracht werden können, meinten die Parkraumüberwacherinnen. Zudem werden Anhänger und Campingwagen überwacht die einen Parkplatz nicht länger als 14 Tage belegen dürfen.

    Das übergeordnete Ziel der Parkraumüberwachung ist, erläutert der Fachbereichsleiter des Ordnungsamts/Bürgerservice, Helmut Winklmeier, die Verkehrssicherheit im Stadtgebiet Bogen und nicht Einnahmen aus der Überwachung zu erzielen.

    Alle Nachrichten