Bundestagswahl 2021

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. Sie bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und sind daher die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens.

Allgemeine Informationen zur Bundestagswahl finden Sie im Bayernportal sowie im Internetauftritt des Bayer. Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration.

Auf dieser Seite informiert das Wahlamt der Stadt Bogen über Mitteilungen und Bekanntmachungen zur Bundestagswahl 2021. Weitere Informationen werden folgen.

Zur Wahl des Deutschen Bundestags wahlberechtigt ist laut § 12 Abs. 1 des Bundeswahlgesetzes (BWG) jeder, der am Wahltag volljährig ist, die deutsche Staatsangehörigkeit innehat und seit mindestens 3 Monaten in Deutschland wohnt, sofern er nicht durch Richterspruch vom Wahlrecht ausgeschlossen wurde. Für Auslandsdeutsche und Personen mit besonderen Aufenthaltsverhältnissen gelten zusätzliche Regelungen (§ 12 Abs. 2 bis 4 BWG).

Man spricht hinsichtlich der Wahlberechtigung auch vom sog. „aktiven Wahlrecht“. Sein Wahlrecht ausüben kann allerdings nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt (§ 14 BWG). Ist man in ein Wählerverzeichnis eingetragen, darf man seine Stimmen nur im entsprechenden Wahlbezirk seines Wahlkreises abgeben. Und wer einen Wahlschein beantragt hat, kann an der Bundestagswahl in einem beliebigen Wahlbezirk des Wahlkreises teilnehmen, in dem der Wahlschein ausgestellt wurde, oder per Briefwahl wählen. Näheres u.a. zu Wählerverzeichnissen, Wahlscheinen sowie zur Wahlhandlung regelt darüber hinaus die Bundeswahlordnung (BWO). Die nachfolgenden Erläuterungen sollen lediglich als Überblick dienen.

./.

- noch nicht festgelegt -

Im Zusammenhang mit Bundestagswahl am 26.09.2021 weist die Stadt Bogen darauf hin, dass das Einwohnermeldeamt persönliche Daten der Einwohner mit Ausnahme der Geburtstage an die Parteien und Wählergruppen weitergeben darf. Jeder hat jedoch das Recht, der Weitergabe der persönlichen Daten zu widersprechen. Wer bereits früher Widerspruch gegen die Weitergabe eingelegt hat, braucht nicht nochmals zu widersprechen.

Wahlberechtigte, die vom Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, können sich dazu mit dem Einwohnermeldeamt schriftlich oder persönlich während der Öffnungszeiten in Verbindung setzen.