"Wachstum und nachhaltige Erneuerung" - das Geschäftsflächen- und Fassadenprogramm der Stadt Bogen

Der Leitgedanke des Städtebauförderungsprogramms "Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten" ist es, die Stadt- und Ortskerne bei der Bewältigung von demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen im Bereich der Stadterneuerung und Stadtentwicklung zu unterstützen. Mit dem Programm wird dabei das Ziel verfolgt, Gebiete, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten und Strukturveränderungen betroffen sind, zu lebenswerten Quartieren zu befördern.

Im Rahmen des Aktivierungsmanagements der Stadt Bogen soll insbesondere im Ortskern wieder mehr Leben Einzug halten bzw. das historische Ensemble der Ortsmitte erhalten und aufgebessert werden.
Zu diesem Zweck wurde das bereits seit 2014 bestehende Fassadenprogramm (inklusive des Vorgarten- und Hofprogrammes) neu aufgelegt werden. Zusätzlich wird ein Geschäftsflächenprogramm etabliert, dass durch Förderung entsprechender Maßnahmen Leerstände von Ladengeschäften im Sanierungsgebiet verhindern bzw. beseitigen soll.

Die von der Stadt gewährte Förderung soll für beide Programme maximal 30% der förderfähigen Kosten bis zu einem Höchstbetrag von 15.000€ für beide Förderprogramme betragen.
Da diese Programme wiederum im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ förderfähig sind, erhält die Stadt 60% der ausbezahlten Beträge von der Regierung erstattet.

Das Fassadenprogramm

Ziel des Fassadenprogramms ist die Erhaltung des historischen Ensembles im Bereich des Stadtplatzes, der Bachstraße und der Dollmannstraße sowie die Förderung der städtebaulichen Entwicklung der Einfallstraßen:
Deggendorfer Straße (gesamt), Straubinger Straße, Bahnhofstraße. Die Entwicklung und Förderung soll durch die geeignete Erhaltungs- und Gestaltungsmaßnahmen unter Berücksichtigung des Ortsbildes und denkmalpflegerischen Gesichtspunkte unterstützt werden. Gefördert werden grundsätzlich die der Straße zugewandten Fassaden der angrenzenden Gebäude.

Das Geschäftsflächenprogramm

Zweck des Geschäftsflächenprogrammesl ist die dauerhafte und bedarfsgerechte Sicherung der zentralörtlichen Versorgungsfunktion im Stadtzentrum für die Bevölkerung der Stadt Bogen.
Der Einzelhandel, die Gastronomie, das Handwerk und der Dienstleistungsbereich im Ortskern sollen gestärkt werden, um die Versorgungsfunktion der Ortsmitte nachhaltig zu stärken und weiter auszubauen. Leerstände in der Erdgeschossebene sollen hierfür einer neuen Nutzung zugeführt werden. Im Einzelfall können bei drohenden Leerständen auch präventiv Umbaumaßnahmen zum Erhalt der Nutzung gefördert werden.

Ansprechpartner

Stadt Bogen - Rathaus

Stadtplatz 56
94327 Bogen

  • Tel. 09422/505 - 0
  • Fax. 09422 505 - 182
  • info(at)bogen.de
  • www.bogen.de
  • Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Donnerstag: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

  • Besucherparkplätze sind am Stadtplatz (mit Parkscheibe max. 2 Stunden) sowie am Rathaus vorhanden.