Bahnhof der Stadt Bogen - ein Erlebnis !!

Der Bahnhof der Stadt Bogen ist ein wahres Erlebnis in vielfältiger Hinsicht. Erleben Sie:

- ein Überregionales Tourismus- und Informationszentrum im Bahnhof

- die Infostelle Naturpark Bayer. Wald mit der Dauerausstellung "Die Donau und der Bogenberg".

- ein Bistro im Bahnhof mit Winter- und Biergarten

- ein nostalgischer Bahnwaggon, wo Übernachten zum Abenteuer wird. 

- eine Kleinlokokmotive Köf 332 298 als beliebtes Fotomotiv

Das Bistro mit Wintergarten befindet sich im Erdgeschoss des Bahnhof. Ein schöner Biergarten lädt zum Verweilen ein. 

Öffnungszeiten ab 01.08.2020
Mo. - So. von 09.00 - 22.00 Uhr

Übernachtung im nostalgischen Bahnwaggon – ein Abenteuer der besonderen Art !

Eine urige Hütte hatte jeder schon mal – Aber Erleben Sie Nostalgie pur in einem zur Pension umgebauten historischen Bahnwaggon am Bahnhof der Stadt Bogen.

Radfahrer, Wanderer, Familien, Eisenbahnliebhaber und Gruppen bis zu 12 Personen, die das Besondere suchen, finden in unserer Pension eine außergewöhnliche Unterkunft.

Der Waggon verfügt über 6 Liegeabteile, mit je zwei Schlafmöglichkeiten, 2 Bäder mit Dusche und WC, einem separaten WC, einem großzügigen Aufenthaltsraum mit Kühlschrank und einer Veranda.

Er kann auch als Location für Feiern genutzt werden. Übernachtung im Waggon und Begrenzung auf max. 12 Personen sind aber Voraussetzung !!!Auf Wunsch wird Ihnen das Frühstück im benachbarten „Bistro im Bahnhof“ serviert. Hier können Sie auch im Biergarten verweilen, eine kleine Ausstellung besichtigen oder ein Foto mit einer alten Kleinlokomotive machen.

Der Standort Bogen ist vor allem bei Radwanderern wegen seiner gut ausgebauten Radwege bekannt und beliebt, da der der Donau-Radweg direkt an der Pension und dem Bistro im Bahnhof vorbeiführt. Auch die Wanderer kommen durch die Nähe zum Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Zudem sind die Donaustädte Straubing, Deggendorf, Passau und Regensburg immer einen Besuch wert.

Staunen Sie über das einzigartige Ambiente und fühlen Sie sich einfach wohl in der Stadt Bogen, Wiege des bayerischen Rautenwappens.

Köf 332 298
(Kleinlokomotive mit Ölmotor (Dieselmotor) und Flüssigkeitsgetriebe)
ist die Bezeichnung verschiedener Baureihen kleiner Diesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn und der Deutschen Bundesbahn, die für den leichten Rangierdienst vorgesehen sind.

Diese Kleinlok wurde von der DB Stifung GmbH, DB Museum Nürnberg als Dauerleihgabe der Stadt Bogen zur Verfügung gestellt.

Höhe: 3,32, Länge: 7,80, Breite: 3,12,

Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h, Gewicht 22 Tonnen,

Leistung: 240 PS, Baujahr 1963

 

 

Im Erdgeschoss des Bahnhofs befindet sich die Infostelle und bietet touristische Informationen und Auskünfte über Bahnverbindungen.

Der Naturpark Bayerischer Wald e. V. errichtete in Zusammenarbeit mit der Stadt Bogen eine Naturpark-Infostelle im Obergeschoss des Bahnhofgebäudes. 

Dort erhalten Sie vielseitige Informationen zu den Themen Donau, Donaurandbruch und zum Bogenberg. Naturkundliche Themen sind der Schwerpunkt der Ausstellung. Sie erfahren Wissenswertes über Entstehung, Geologie und Lebensräume der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Für unsere jüngeren Besucher verläuft parallel zur Ausstellung eine Kinderlinie. Hier können sie selbst Hand anlegen und durch Schauen, Tasten, Riechen und vieles mehr die Ausstellung interaktiv erleben. 

Öffnungszeiten der Ausstellung: Täglich von 10.00 - 17.00 Uhr

© Stadt Bogen